Impressum/Disclaimer  - Datenschutz
 
 
 
Aktuelles
 

Zugunglück mit mehreren Schwerverletzten – Feuerwehren Probten Ernstfall

(Montag, 06.08.2018, FF Reuth)

 

Bildquelle: KBR Andreas Wührl und BRK

Seit dem 9. Februar 2016 wurde auch uns klar, das so ein verheerendes Zugunglück wie an diesem Tag in Bad Aibling, jederzeit auch bei uns passieren kann. Da auch die Freiwillige Feuerwehr Reuth in ihrem Einsatzgebiet einen Abschnitt der Bahnlinie Regensburg – Hof zu „betreuen“ hat, nahmen zwei Kameraden unserer Wehr ohne zu zögern bei dieser außergewöhnlichen und seltenen Übung teil und folgten somit der Einladung des ersten Kommandant Thorsten Meiler aus Wiesau und unserem KBM Herbert Thurm.

So standen unserem Einsatzabschnitt „Süd“ zwei Draisinen von der Feuerwehr Waldershof zur Verfügung. Nach dem Aufgleisen und dem beladen mit Schleifkorbtragen, Rettungssätzen, Rettungszylindern, Verbandsmaterial und Verpflegung für die Einsatzkräfte ging es dann die 300 Meter lange Strecke zum „verunfallten Zug“. Auch wenn es „nur“ 300 Meter waren, bei diesen Temperaturen mit kompletter Schutzausrüstung wurde hier körperliche Höchstform verlangt.

Dennoch möchten wir uns nochmals bei den Organisatoren für diese gelungene und realitätsnahe Übung bedanken und hoffen nie zu so einem Einsatz eilen zu müssen.

Einen ausführlichen Bericht mit Bildern gibt es auf der Homepage des Kreisfeuerwehrverbandes Tirschenreuth.

 

 

 

 


Besucherzaehler